Stellungnahmen

Schwuler Pastor verteidigt Ehe nach biblischem Vorbild

Stellungnahme

06.04.2017

Ein Video, in dem ein homosexueller Pfarrer aus Großbritannien die Ehe nach biblischem Vorbild verteidigt, stößt auf der Videoplattform YouTube im Internet auf großes Interesse. Darin spricht sich Sam Allberry auf der Synode der Kirche von England (engl. „Church of England“) für die Ehe nach …

weiterlesen

Aufklärung über die Aufklärung

Stellungnahme

20.02.2017

„Um die Vernunft zu fördern, brauchen wir Aufklärung über die Aufklärung.“ Mit diesem Satz schließt ein Aufsatz des Philosophen Prof. Dr. Dr. Daniel von Wachter mit dem provozierenden Titel „Die Aufklärung existiert nicht“. Zu gern hätte ich diesen Aufsatz auf unserer Internetseite zugänglich gemacht. Das …

weiterlesen

Glauben Christen und Muslime an den gleichen Gott?

Stellungnahme

04.01.2017

Wie ein Bischof vor Weihnachten Verwirrung stiftet von Dr. Rolf Hille Deutschland ist durch den Terroranschlag in Berlin aufgewühlt. Sind wir dem Islamismus und seiner Gewaltbereitschaft ausgeliefert? Was kann unsere freiheitliche Gesellschaft gegen die Bedrohung tun? Die Fragen, die hier zu stellen sind, lassen sich …

weiterlesen

Warum werden wir Gott nicht los?

Stellungnahme

20.12.2016

Thomas Thiel, Redakteur in der Feuilletonredaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, hat kürzlich in einem couragierten Artikel christliche und islamische Theologen eingeladen, die Herausforderungen des Nihilismus anzunehmen („Man scheue die nihilistischen Herausforderungen nicht“, F.A.Z. vom 14.12.2106, Nr. 292, S. 9). Der interreligiöse Dialog sei in eine …

weiterlesen

Sächsischer Gemeinschaftsverband | Nein zur kirchlichen Homo-Segnung

Stellungnahme

06.12.2016

Chemnitz (idea) – Der Vorstand des Landesverbandes Landeskirchlicher Gemeinschaften Sachsen lehnt gottesdienstliche Segnungen für homosexuelle Lebensgemeinschaften ab. Das stellt er in einem Schreiben an seine Mitglieder klar, das am 4. Dezember veröffentlicht wurde. Hintergrund ist der Beschluss der sächsischen Kirchenleitung von Mitte Oktober, die Entscheidung …

weiterlesen

Hier irrt der Bischof: Beten nicht zu demselben Gott

Stellungnahme

28.11.2016

Die Kasseler Tageszeitung „Hessische Allgemeine“ (HNA) präsentierte am 24.11.2016 in großer Aufmachung ein Interview mit  Bischof Martin Hein von der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKK). Dessen Botschaft war eindeutig: Juden, Christen und Muslime beten zu demselben Gott. Das lese ich als Kasseler morgens nach dem …

weiterlesen

Dr. Werner Neuer: Beschluss zur Trauung Homosexueller zurücknehmen!

Stellungnahme

23.11.2016

Bei einer öffentlichen Diskussion am 18. November 2016 in Freiburg forderte Pfarrer Dr. Werner Neuer die Rücknahme des Beschlusses der Badischen Synode vom 23.4.2016, gleichgeschlechtliche Paare zu trauen. Prälatin Dagmar Zobel verteidigte den Beschluss. Dr. Werner Neuer ist evangelischer Pfarrer und seit 2000 Dozent für …

weiterlesen

„Die Juden zuerst“

Stellungnahme

11.11.2016

Der folgende Kommentar von Ulrich Parzany erschien am 10.11.2016 im Nachrichtenmagazin idea; http://www.idea.de/spektrum/detail/die-juden-zuerst-98898.html Die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hat am 9. November 2016 in Magdeburg verboten, was in den evangelischen Kirchen sowieso keiner tut: Judenmission. Haben die sonst keine Probleme?, könnte man …

weiterlesen

Brauchen Juden Jesus zum ewigen Heil? Synoden beraten über „Judenmission“

Stellungnahme

02.11.2016

Das Evangelische Nachrichtenmagazin ideaSpektrum  vom 1.11.2016 brachte im Vorfeld der EKD-Syode in Magdeburg (6.-9.11.16) ein Pro und Kontra zu dem umstrittenen Thema der Judenmission, mit dem sich auch die Synode auseinandersetzen wird. Laut der EKD-Botschafterin für das Reformationsjubiläum 2017, Margot Käßmann, werde es dabei  eine …

weiterlesen

Sächsische Bekenntnis-Initiative fordert „kirchliche Ortsgesetze“

Stellungnahme

02.11.2016

Obwohl der Bischof  der Evangelisch-Lutherischen Kirche Sachsens, Dr. Carsten Rentzing, sich ausdrücklich gegen gottesdienstliche Segnungen und Trauungen gleichgeschlechtlicher Paare ausgesprochen hatte, beschloss die Kirchenleitung der Sächsischen Kirche am 17.10.2016 mit Mehrheit, dass gottesdienstliche Segnungen gleichgeschlechtlicher Paare möglich sein sollen. Der Bischof verdient unsere Rückenstärkung, die …

weiterlesen

Solide biblisch begründete Stellungnahme

Stellungnahme

08.10.2016

Pfarrer Dirk Scheuermann hat als Vorsitzender des Westfälischen Gemeinschaftsverbandes bereits am 21. Februar 2015 zum Beschluss der Landessynode der Evangelischen Kirche von Westfalen zur „Öffentlichen Segnung von gleichgeschlechtlichen Paaren“ vom 20. November 2014 Stellung genommen. Seine biblisch-theologisch soliden Begründungen werden vielen Christen, die in schmerzhaften …

weiterlesen

Appell der Kirchlichen Sammlung um Bibel und Bekenntnis

Stellungnahme

27.09.2016

in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland an die Synodalen der Landessynode der Nordkirche Christus spricht: „Wer mich liebt, der wird mein Wort halten; und mein Vater wird ihn lieben, und wir werden zu ihm kommen und Wohnung bei ihm nehmen.“ (Johannes 14,23) Sehr geehrte Synodale, …

weiterlesen

Lieben statt absegnen

Stellungnahme

26.09.2016

Ein aktuelles Wort an solche, die in der württembergischen Landeskirche mit Ernst Christen sein wollen 1. Unter dem Namen „Initiative Regenbogen“ haben sich im Juli dieses Jahres 16 Kirchengemeinden der württembergischen Landeskirche an die Kirchenleitung gewandt mit der Forderung, die gottesdienstliche Segnung von gleichgeschlechtlichen Paaren …

weiterlesen

Die Nordkirche soll an der Heiligen Schrift festhalten!

Stellungnahme

22.09.2016

Die Nordkirche soll an der Heiligen Schrift festhalten! Wie schon in vier anderen Landeskirchen soll jetzt auch in der Nordkirche die Segnung gleichgeschlechtlicher Paare in öffentlichen Gottesdiensten offiziell beschlossen werden. Die Mitglieder der Fortsetzungsgruppe unseres Netzwerkes, Pastor Ulrich Rüß und Pastor Johannes Holmer, haben mit …

weiterlesen

Da gibt es keinen Kompromiss!

Stellungnahme

06.08.2016

Das Kirchenfernsehen der Württembergischen Kirche hat aus Anlass des Christopher-Street-Day in Stuttgart einen Beitrag produziert, der die gegensätzlichen Überzeugungen innerhalb der Kirche zeigt. Pfarrer Martin Hirschmüller, der auch zum Vorstand der mit unserem Netzwerk verbundenen Pfarrerarbeitsgemeinschaft CONFESSIO gehört, bezieht darin klare Position. Die Gegenposition wird …

weiterlesen

Interview von pro mit Daniel von Wachter

Stellungnahme

30.06.2016

Postmodern pro: Was kennzeichnet postmodernes Denken? Daniel von Wachter: Postmodernismus ist nicht eine Analyse des Denkens der Mehrheit der heutigen Menschen, sondern besteht aus bestimmten Behauptungen bestimmter Autoren. Zum Beispiel: Es gibt keine objektive Wahrheit; es gibt keine Wirklichkeit, die von uns unabhängig ist; Vernunft …

weiterlesen