Theologie

Das wunderkritische Paradigma – heimlicher Spaltpilz

15.09.2020

Dr. Markus Till (Mitglied im Leitungskreis unseres Netzwerks), hat in einem ausführlichen Artikel brillant dargelegt, warum das wunderkritische Paradigma der heimliche Spaltpilz der Christenheit ist. Eine Kurzform erscheint in der aktuellen idea (38.2020). Unbedingt lesen: „Dürfen Theologen in ihrer bibelwissenschaftlichen Arbeit damit rechnen, dass Wunder …

weiterlesen

Die historisch kritische Methode in der Bibelwissenschaft

01.04.2020

Prof. Dr. Armin D. Baum hat beim Zinzendorf-Institut in Marburg einen Vortrag zum Thema „Die historisch kritische Methode in der Bibelwissenschaft“ gehalten. Er ist Leiter der Abteilung Neues Testament und Prorektor für Forschung an der Freien Theologischen Hochschule Gießen. Gerade weil wir in den Texten …

weiterlesen

Das Endgericht bei Paulus

05.12.2019

Prof. Christian Stettler zeigt auf, dass für Paulus in seinen Briefen das Evangelium nur dann Frohbotschaft sein kann, wenn es auch als „Drohbotschaft“ vom gerechten Gericht Gottes spricht. Prof. Stettler ist Neutestamentler in Basel und Zürich. Prof. Stettlers Habilitationsschrift zu dem Thema kann hier frei …

weiterlesen

Dekalog: Das vierte Gebot

13.06.2019

Gott schenkt einen Feiertag Das vierte Gebot: Gedenke des Sabbattages, dass du ihn heiligest. Sechs Tage sollst du arbeiten und alle deine Werke tun. Aber am siebenten Tage ist der Sabbat des HERRN, deines Gottes. Da sollst du keine Arbeit tun, auch nicht dein Sohn, …

weiterlesen

Großer Konsens gegen Gottes Wort?

28.01.2019

Ein Artikel von Prof. Dr. Rolf Hille 1. Segnung homophiler Paare – ein kirchlicher Konflikt Es wird kräftig in der Kirche gestritten und gleichzeitig die Einheit angemahnt. Die Diskussion um die kirchliche Segnung bzw. Trauung gleichgeschlechtlicher Partner ist dafür ein aktuelles Beispiel. Unter dem Druck …

weiterlesen