Gedenken an das Martyrium der 21 Kopten (15.02.2015)

14.02.2019

Diese Ikone erinnert an die Entführung und Enthauptung von 21 Christen an der Mittelmeerküste durch Kämpfer des ‚Islamischen Staates‘. Die 20 Kopten und der eine Ghanaer arbeiteten als Fremdarbeiter in Libyen. Ihre barbarische  Ermordung wurde vom IS sorgfältig inszeniert, auf Video festgehalten und mit einer …

weiterlesen

Tour durch die Bibel

07.02.2019

Als Netzwerk ist es uns ein Anliegen Bibellesen in den Gemeinden zu fördern. Gerne stellen wir deshalb heute eine solche Initiative vor: TOUR durch die BIBEL ist Bibelkunde der besonderen Art: Ziel des Kurses: Gesamtüberblick – der „rote Faden“ – Freude an Gottes Wort Teilnehmer: …

weiterlesen

Vorträge in Bad Mergentheim und Würzburg

06.02.2019

Der Deutsche christliche Techniker Bund und die LKG Würzburg laden zu Vorträgen unseres Leitungsmitglieds Prof. Daniel von Wachter ein. Die Thementage Unterfranken des DCTB am 29.-30. März 2019 stehen unter dem Thema „Was Hat die Aufklärung gebracht?“. Prof. von Wachter hält Vorträge an beiden Tagen. …

weiterlesen

Weltgesandt – Eine Initiative für Glaube und Gesellschaft

04.02.2019

Am 08. Und 09. März 2019 findet in Paderborn eine Konferenz unter dem Titel „Weltgesandt“ statt. Was ist die Aufgabe von Christen in einer Gesellschaft, die einige der christlichen Überzeugungen kritisch sieht oder ablehnt? Die Veranstalter laden dazu ein, darüber nachzudenken, wie das Evangelium in …

weiterlesen

Großer Konsens gegen Gottes Wort?

28.01.2019

Ein Artikel von Prof. Dr. Rolf Hille 1. Segnung homophiler Paare – ein kirchlicher Konflikt Es wird kräftig in der Kirche gestritten und gleichzeitig die Einheit angemahnt. Die Diskussion um die kirchliche Segnung bzw. Trauung gleichgeschlechtlicher Partner ist dafür ein aktuelles Beispiel. Unter dem Druck …

weiterlesen

Generation Lobpreis?!

22.01.2019

Lobpreismusik wird – vor allem für junge Christen – für ihren Glauben wichtiger. Bibel und Predigt treten in den Hintergrund. Der Glaube wird emotionaler und subjektiver, so das Fazit der Empirica Jugendstudie. Was bedeutet das für unsere Gemeindearbeit? Wie kann starker Lobpreis unsere Gottesdienste bereichern …

weiterlesen

„Was soll in unserer Kirche gelten?“ – Ein Brief aus tiefer Sorge

16.01.2019

Pfarrer i.R. Manfred Baral, Großbottwar (Württemberg), schrieb am 5. Januar 2019 an die Mitglieder des Gesprächskreises „Lebendige Gemeinde“ der Landessynode der Evangelischen Landeskirche in Württemberg einen Brief, den wir mit seiner Erlaubnis hier veröffentlichen. Die Mitglieder der Württembergischen Landessynode werden in Urwahl von den Gemeindegliedern …

weiterlesen

Respektvoll miteinander umgehen, aber wie?

11.01.2019

Ein Beitrag von Ulrich Parzany. Die Fellbacher Zeitung veröffentlichte am 10.1.2019 unter dem Titel „Ich will, dass es zu einer Lösung kommt“ ein Interview. Untertitel: „Der württembergische Landesbischof Frank-Otfried July fordert Respekt im Umgang mit Homosexualität in der Landeskirche“. Die Zeitung nimmt Bezug auf eine …

weiterlesen

Christlicher Wahrheitsanspruch im Zeitalter des Postmodernismus

03.01.2019

Prof. Daniel von Wachter – Mitglied in der Fortsetzungsgruppe – hat 2016 einen hilfreichen und nach wie vor relevanten Vortrag gehalten. Er geht der Frage nach, ob christliche Wahrheitsansprüche in der Postmoderne noch haltbar sind.Wie ist es mit den Dogmen? Ist es wichtig, ob die …

weiterlesen

Es brennt im Schwabenland!

Stellungnahme

07.12.2018

Pfarrer Bernhard Elser ist Mitglied in unserem Netzwerk. Er tut eine wunderbare Arbeit in seiner Kirchengemeinde Hegnach bei Waiblingen, Württemberg. Der Deutschlandfunk hat am 7.12.2018 über einen Konflikt in dieser Kirchengemeinde berichtet. Mitglieder des Netzwerks Bibel und Bekenntnis werden darin als „ultra-evangelikale Protestanten“ bezeichnet. Bernhard …

weiterlesen

Ron Kubsch: Das Mannweib – Ein aktueller Beitrag auf TheoBlog.de

05.12.2018

An dem Anlass zu diesem Beitrag war ich beteiligt. Ich halte solche Auseinandersetzungen für hilfreich und nehme sie sportlich. Wer Positionen vertritt, muss dialogbereit sein und Kritik einstecken. Wir bemühen uns, weder Geduld noch Humor zu verlieren. Kein Schaum vor dem Mund! Ron Kubsch nimmt …

weiterlesen

Prof. Dr. Armin D. Baum: „Kontextualisierung. Wie unterscheidet man zwischen kulturbedingten und zeitlos gültigen Anweisungen des Neuen Testaments?“

12.11.2018

Prof. Dr. Armin D. Baum ist Professor für Neues Testament an der Freien Theologische Hochschule Gießen und dort auch Leiter der Abteilung Neues Testament und Prorektor für Forschung. Seine Biographie, Forschungsschwerpunkte und einige Publikationen finden Sie auf seiner Homepage: www.armin-baum.de . Prof. Baum hielt diesen …

weiterlesen