Da gibt es keinen Kompromiss!

Stellungnahme

06.08.2016

Das Kirchenfernsehen der Württembergischen Kirche hat aus Anlass des Christopher-Street-Day in Stuttgart einen Beitrag produziert, der die gegensätzlichen Überzeugungen innerhalb der Kirche zeigt. Pfarrer Martin Hirschmüller, der auch zum Vorstand der mit unserem Netzwerk verbundenen Pfarrerarbeitsgemeinschaft CONFESSIO gehört, bezieht darin klare Position. Die Gegenposition wird …

weiterlesen

Wenn Fundamente wegbrechen

04.08.2016

Pfarrer Dr. Rolf Sons arbeitete seit 2004 im Albrecht-Bengel-Haus in Tübingen, seit 2009 als dessen Rektor. Er wechselt im September  als Pfarrer in die Evangelische Kirchengemeinde Flein bei Heilbronn. Wir wünschen ihm Gottes Segen für seinen neuen Dienst. Dr. Rolf Sons ist Mitglied des Fortsetzungskreises …

weiterlesen

Interview von pro mit Daniel von Wachter

Stellungnahme

30.06.2016

Postmodern pro: Was kennzeichnet postmodernes Denken? Daniel von Wachter: Postmodernismus ist nicht eine Analyse des Denkens der Mehrheit der heutigen Menschen, sondern besteht aus bestimmten Behauptungen bestimmter Autoren. Zum Beispiel: Es gibt keine objektive Wahrheit; es gibt keine Wirklichkeit, die von uns unabhängig ist; Vernunft …

weiterlesen

Eberhard Troeger, Der Islam und die Gewalt

30.06.2016

Die Lektüre dieses Buches möchte ich allen Christen dringend empfehlen. Es schafft Übersicht und Durchblick in einer leider oft verwirrenden Diskussion. Es ist ein wirksames Mittel gegen naive Oberflächlichkeit, Pauschalisierungen, Angst und Aggressivität. Es bietet eine gründliche und differenzierte Information über den Islam und seine …

weiterlesen

Die geistliche Verführung ist gefährlicher als die Verfolgung

Stellungnahme

29.06.2016

von Ulrich Parzany (leicht gekürzt veröffentlicht in ideaSpectrum 28.6.2016) Die komfortable Lage der Christen in Europa steht in krassem Gegensatz zur Verfolgung der Christen in vielen Teilen der Welt, auch in den Flüchtlingsunterkünften in Deutschland, wie gerade Hilfsorganisationen veröffentlicht haben. Mit einen flammenden Aufruf „Vergesst …

weiterlesen

Badische Entscheidung: Nicht biblisch, nicht richtig, nicht hilfreich

Stellungnahme

25.05.2016

Lebendige Gemeinde kritisiert spaltenden Entschluss der badischen Synode Am Samstag, den 23. April hat die badische Landessynode beschlossen, die kirchliche Trauung gleichgeschlechtlicher Paare einzuführen. Wir von der Lebendigen Gemeinde sagen: Diese Entscheidung ist nicht biblisch. Nicht richtig. Nicht hilfreich. In unserer württembergischen Landeskirche wird diese Frage längst …

weiterlesen

Hoffnungsvoll: Klare Stellungnahme aus Baden!

Stellungnahme

09.05.2016

Nach dem Beschluss der Landessynode des Evangelischen Kirche in Baden zur Einführung von Trauungen gleichgeschlechtlicher Paare haben Vertreter der ChristusBewegung Baden (CBB),  des Netzwerkes evangelischer Christen in Baden (NeCiB), zweier Gemeinschaftsverbände (AB-Verband, Liebenzeller Gemeinschaftsverband LGV) eine Gruppe unter Leitung von Pfarrer Dr. Gerrit Hohage mit …

weiterlesen

7000 beugten ihre Knie nicht vor Baal

Stellungnahme

28.04.2016

Jetzt hat die Badischen Landessynode beschlossen, kirchliche Trauungen von gleichgeschlechtlichen Paaren einzuführen. Vorher taten das schon die Hessen-Nassauische, die Rheinische und die Berlin-Brandenburgische evangelische Kirche. Andere werden folgen oder haben bereits öffentliche Segnungen eingeführt. Da will ich nur in Erinnerung rufen, was Martin Luther 1519 …

weiterlesen

Die Erschaffung des neuen Menschen

28.04.2016

Gender Mainstream – Grundsätzliches zu einem Irrweg – von Manfred Seitz – Geht ein Gespenst um? „Gender Mainstreaming“?  Strömen da höchst riskante, scheinbar unaufhaltsame  Beglückungsbemühungen über uns herein? Neuschöpfungen des Menschen? Diese Bewegung bedarf hinsichtlich Herkunft und Zukunft der Auskunft,  der Deutung, des Appells.   Die …

weiterlesen

Sagt die Bibel etwas zu heutiger Homosexualität?

28.04.2016

– von Pfarrer Dr. Gerrit Hohage – 1. Bibel und Homosexualität: Das „Leerstellen-Argument“ Handeln die biblischen Texte, in denen von Homosexualität die Rede ist, gar nicht von gleichgeschlechtlichen Beziehungen in heutigem Sinne? Diese Ansicht wird in der kirchlichen Debatte über „Sexuelle Vielfalt“ immer häufiger vertreten. In der …

weiterlesen

Gemeinsamer Widerspruch gegen Synodenbeschlüsse

Stellungnahme

15.04.2016

Runder Tisch evangelikaler Bewegungen in Kassel Auch bei unterschiedlichen Schwerpunkten viele Gemeinsamkeiten Insgesamt 20 Vertreter der Initiative „Zeit zum Aufstehen“, des „Netzwerk Bibel und Bekenntnis“, des Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverbands und der Deutschen Evangelischen Allianz trafen sich zum ersten Mal zu einer offenen Begegnung und einem …

weiterlesen

Warum wir öffentlich reden müssen

Stellungnahme

06.04.2016

Mit vielen habe ich in den letzten Wochen über das „Netzwerk Bibel und Bekenntnis“  gesprochen. Oft hörte ich: „Ich stimme dir in der Sache zu, aber warum trägst du einen solchen Konflikt in die Öffentlichkeit? Könnt ihr euch nicht im persönlichen Gespräch einigen? Wir geben …

weiterlesen

Gerhard Maier, Biblische Hermeneutik

02.04.2016

Das Verständnis der Bibel und die Wege zu einer schriftgemäßen Auslegung: Jeder Bibelleser, nicht nur der professionelle Interpret, wird davon betroffen. Die „Biblische Hermeneutik“ von Gerhard Maier bietet eine umfassende Darstellung, neue, weiterführende Ansätze und vor allem Hilfestellungen für die Praxis einer biblisch-historischen Auslegung. Dr. …

weiterlesen

Buchempfehlung „Homosexualität“

02.04.2016

Andrew Goddard/Don Horrocks (Hg.), Homosexualität Biblische Leitlinien, ethische Überzeugungen, seelsorgerliche Perspektiven Gießen: Brunnen, 2016. 176 S. 14,99 € Dieses Buch ist eines der besten zum Thema Homosexualität und kommt zur rechten Zeit. Es enthält die Ergebnisse eines jahrelangen Konsultationsprozesses der Evangelischen Allianz in Großbritannien. Die …

weiterlesen

Wie entstand der Auferstehungsglaube?

12.03.2016

Diese Frage beantwortete der für Theologie verantwortliche Redakteur Eduard Kopp in der neuesten Ausgabe von „chrismon – Das evangelische Magazin“ (03.2016, Seite 26f). Von diesem Blatt, das jedes Jahr mit 4 Millionen Euro von der Evangelischen Kirche in Deutschland subventioniert und vielen großen Zeitungen beigelegt …

weiterlesen

Der Weg zu einer biblischen Hermeneutik

26.02.2016

Die notwendige Taufe des Hermes oder:   Wie wir zu einer biblischen Hermeneutik kommen Hermeneutik ist die Kunst des Dolmetschens. Man braucht sie, um Texte richtig verstehen zu können. Denn jeder, der einen Text – besonders aus einer anderen Kultur und Zeit – liest, steht …

weiterlesen

(teilweise) Hilfreiche Klärungen

Stellungnahme

22.02.2016

Hilfreiche Klärung – wenigstens teilweise  Die Mitgliederversammlung des Evangelischen Gnadauer Verbandes hat am 19.2.2016 die Erklärung „Gottes Wort vertrauen – Barmherzigkeit leben“ beschlossen. Darin lesen wir drei hilfreiche Klarstellungen: Erstens: „Der Trausegen ist ein einzigartiger Segen für die eheliche Gemeinschaft von Mann und Frau. Er kann …

weiterlesen

Warum sich Bibellesen lohnt

10.02.2016

Wer in eine große Universitätsbibliothek geht, fühlt sich angesichts der zahllosen Bücher wie erschlagen. Über fast alles gibt es ein schlaues Werk und dabei ist die Unterhaltungsliteratur noch gar nicht mitgerechnet. Die Bibel, die vor vielen Jahrhunderten von ganz unterschiedlichen Autoren verfasst wurde, scheint nur …

weiterlesen