Die 5 häufigsten Strohmannargumente gegen ein konservatives Bibelverständnis

20.09.2019   

Dr. Markus Till schreibt auf seinem Blog zu diesem Thema: „Strohmannargumente widerlegen ein Argument eines Gegners, das dieser gar nicht vorgebracht hat. Sie schüren den Eindruck, dass es offenbar relativ viele Menschen mit einer ganz falschen Sichtweise gibt. Da die unterstellte Sichtweise meistens grob vereinfacht ist, kann man auf Strohmänner relativ leicht und effektvoll eindreschen. Am Ende gewinnt man mit ihnen aber nichts außer Selbstrechtfertigung auf Kosten von Verletzungen, Vorurteilen und einer Vertiefung der Gräben. Um der besseren Verständigung willen ist es deshalb wichtig, sie aufzudecken.

Leider werden Strohmannargumente auch unter Christen eingesetzt. Natürlich springen sie uns immer dann besonders ins Auge, wenn sie sich gegen die eigene Position richten.“

Diese 5 Strohmänner behandelt Markus Till in seinem Artikel:

  1. „Die Bibel will kein naturwissenschaftliches Lehrbuch sein.“
  2. „Gott ist nicht gegen den Gebrauch von Vernunft und Verstand.“
  3. „Die Wahrheit der Bibel kann und muss nicht bewiesen werden.“
  4. „Christen haben kein islamisches Schriftverständnis.“
  5. „Wir glauben nicht an die Bibel sondern an Jesus Christus.“

Hier finden Sie den Artikel direkt auf Dr. Tills Blog

Den Artikel als PDF herunterladen