Geht der „Aufbruch der Evangelikalen“ weiter?

28.02.2020   

Dr. Rolf Hille hat einen brisanten Gastkommentar für idea Spektrum geschrieben, den wir mit freundlicher Genehmigung der Redaktion auch hier veröffentlichen. Kaum einer kennt die Geschichte der Evangelikalen und der Bekenntnis-Initiativen so gut wie Rolf Hille. Er war seit seiner Studentenzeit unmittelbar beteiligt. Sein Urteil hat Gewicht.

Zugleich möchte ich die große Bedeutung von idea Spektrum für die evangelikale Bewegung und die evangelischen Kirchen, Gemeinschaften und Freikirchen betonen. Das Nachrichtenmagazin wird heftig kritisiert, weil es nicht nur kirchliche und verbandliche Hofberichterstattung bietet, sondern auch kontroverse Themen und Konflikte ins Licht rückt. Kein Wunder, dass nicht allen alles gefällt. Es ist das große Verdienst von idea Spektrum, dass viele Christen die Chance bekommen, über ermutigende missionarische Initiativen und Aufbrüche, aber auch über kritische Entwicklungen in der Christenheit informiert zu werden. Dass idea Spektrum nicht kostenlos verteilt wird, sondern sich durch Abonnenten finanzieren muss, unterstreicht seine Bedeutung. Darum rufe ich aber auch gern dazu auf, dass noch mehr Christen idea Spektrum durch ihr Abonnement unterstützen.    

Ulrich Parzany