Ein Gott für alle

Das universale Angebot des biblischen Evangeliums erscheint den Verfechtern postmodernen Denkens unzeitgemäß und geradezu lächerlich. Angesichts der religiösen Konflikte wird es von vielen als spalterisch und als Gefahr für den Zusammenhalt der Gesellschaft und den Frieden angesehen. Wie sollen wir Christen darauf reagieren?